Fortbildungen 2018

LPM-Lehrerfortbildung zu den ALWIS-Unterrichtsmaterialien „MINT-BeSt-Projektwoche“ und „Berufsorientierung als integraler Bestandteil des Unterrichts“.

In der Projektwoche wird recherchiert, probiert und erforscht. Von der Technik bis zum Design wird der Bogen über eine Vielfalt von Themen rund um das Leitthema „Auto“ gespannt. So können alle Schülerinnen und Schüler ein Interessensgebiet finden, das sie innerhalb der Projektwoche unter Anleitung weitgehend selbstständig bearbeiten können. Dabei lernen sie im Sinne der Berufs- und Studienorientierung (BeSt) unterschiedliche Berufe vom Lackierer bis zum Unfallchirurg kennen. Der Lehrkraft kommt eine moderierende Rolle zu. Weitere Informationen zu den Materialien finden Sie hier. In der Fortbildung erfahren die Lehrkräfte, wie sie mit Hilfe der Materialien eine fünftägige Projektwoche planen, vorbereiten, durchführen und nachbereiten.

Des Weiteren wird in dieser Fortbildung auf die Unterrichtsmaterialien „Berufsorientierung als integraler Bestandteil des Unterrichts“ eingegangen und somit die ausgefallene Veranstaltung vom 21. März 2018 (F1.601-0578) in verkürzter Form nachgeholt. Weitere Informationen zu den Materialien finden Sie hier.Jede teilnehmende Lehrkraft erhält beide Handreichungen. Alle wichtigen Infos erhalten Sie über ALWIS.

Anmelden können Sie sich online beim LPM. Anmeldeschluss ist der 18. Oktober 2018.

  • Donnerstag, den 25. Oktober 2018, 14.30-17.00 Uhr. Landesinstitut für Pädagogik und Medien, Raum 2-09, Beethovenstraße 26, 66125 Saarbrücken
  • Referenten: Manuel Matt, Lehrer am BBZ St. Ingbert und Michael Sticher, Lehrer an der Gemeinschaftsschule Eppelborn
  • LPM-Nr.: F1.601-0189

Kooperationen zielführend aufbauen und langfristig Win-win-Effekte nutzen

Die Fortbildung an der Albertus Magnus Realschule stellt das Projekt "Workshoptage" als Praxismodell vor. Das Modell zeigt exemplarisch und praxisnah, wie regionale Betriebe sinnvoll in schulische Programme eingebunden werden können. Weitere wichtige Bausteine: Einbindung von Betriebserkundungen ins Programm, Verknüpfung von Theorie und Praxis und die Bedeutung des Projekts für die Berufsorientierung der Schülerinnen und Schüler.

Anmeldung über das LPM oder bildungmesaar.de 

  • Dienstag, 16.10.2018, 14:30 - 17:30 Uhr, Albertus Magnus Realschule, Auf der Mess 16, 66386 St. Ingbert
  • Referenten: Thomas Bonerz, Schulleiter der AMR und Heike Trapp, Axel Trapp Elektro-Anlagenbau
  • LPM-Nr.: G1.471-0489

Rückblick

Fortbildung Berufswahl-SIEGEL goes digital

Digitales Verständnis und Umgang mit neuen Medien sind Zukunftskompetenzen, die heute im Zuge der Berufsorientierung unerlässlich sind. Viele Schulen haben erkannt, dass die Digitalisierung mit Chancen und neuen Möglichkeiten einhergeht. Oft fehlt jedoch die zündende Idee, wie an der eigenen Schule das Thema Digitalisierung gewinnbringend genutzt werden kann.

Das Netzwerk Berufswahl-SIEGEL möchte Schulen in ihrem Prozess der Berufs- und Studienorientierung stärken und lädt zur Roadshow „Berufswahl-SIEGEL goes digital“ ein. Im Rahmen eines exklusiven Workshops erhalten Schulen Impulse zu modernen Lernumgebungen sowie zur effizienten Zusammenarbeit, Kommunikation und Organisation unter Schulleitung, Lehrkräfte, Schüler/innen und Eltern.

Die kostenfreie Fortbildungsveranstaltung richtet sich an Schulen, die die Auditierung zum Berufswahl-SIEGEL bereits erfolgreich abgeschlossen haben. Hinweis: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Erfolgreich angemeldete SIEGEL-Schulen können den Workshop mit insgesamt zwei Personen besuchen.

Anmeldung über: www.fit4digitalchange.de

  • Montag, den 13. August 2018, 14 - 17 Uhr, Saarrondo Eventlocation, Europaallee 4a, 66113 Saarbrücken.
  • Referenten: Kerstin Steffen und Kai Madsack (Data One GmbH)
  • LPM-Nr.: G1.471-1989

Hier geht's zum Blog-Eintrag "Digitale Schule", Data One.


Die LPM-Fortbildung “JUNIOR-Schülerfirmenprojekt” 

Schülerfirmenprojekte werden von Schülerinnen und Schülern begeistert umgesetzt, denn sie bieten fachlich und persönlich große Lerneffekte. Sie können mit unterschiedlichem Anspruch und unterschiedlichen Schwerpunkten angesetzt werden. Praxisnah lernen die Schüler*innen Abläufe in der Wirtschaft kennen. Dabei werden Schlüsselqualifikationen wie Teamarbeit, Zuverlässigkeit und Kreativität ausgebildet.

Inhalte der Fortbildung sind: Informationen zum Projekt JUNIOR basic (geeignet ab Klassenstufe 5, mögliche Einsatzbereiche: Beruf und Wirtschaft, Nachmittagsbereich, fächerübergreifend), Informationen zum Projekt JUNIOR expert (geeignet ab Klassenstufe 10, möglicher Einsatzbereich: insbesondere Seminarfach), Aufbau realer Unternehmen und mögliche Geschäftsideen, Einsatz im Unterricht (Beruf und Wirtschaft, Seminarfach), fächerverbindender Einsatz und Einsatz im Ganztag und in AGs und Informationen zu den Unterrichtsmaterialien „Schülerfirmen im Fach Beruf und Wirtschaft“ und „JUNIOR im Seminarfach“.

Alle Informationen  zur Fortbildung erhalten Sie über ALWIS.

Anmeldung auch online über das LPM.

  • Mittwoch, den 6. Juni 2018, 14 - 17 Uhr, Albert-Schweitzer-Gymmnasium, Karcherstraße 2, 66763 Dillingen
  • Referenten: Sven Hartrampf, Projektmanager Saarland, Institut der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gGmbH, Patrick Schindler, Albert-Schweitzer-Gymmnasium Dillingen, langjähriger Schulpate JUNIOR expert, Sandra Kreutzer-Jacob, Peter-Wust-Gymnasium Merzig, langjährige Schulpatin JUNIOR basic
  • LPM-Nr.: F1.601-0678

LPM-Lehrerfortbildung zu den ALWIS-Unterrichtsmaterialien „Berufsorientierung als integraler Bestandteil des Unterrichts“

Die Unterrichtsmaterialien zeigen Möglichkeiten auf, Themen des regulären Lehrplans mit Themen der Berufsorientierung zu verknüpfen. Dies können 5-minütige Beiträge am Ende einer Unterrichtseinheit sein oder z. B. Texte für bestimmte Lehrplan-Themen. Die Materialien sind für die Sekundarstufen I und II geeignet.
Inhalte sind die Verknüpfung des Themas Berufsorientierung mit den Lehrplänen für die Fächer Deutsch, Mathematik, Erdkunde, Sozialkunde/Politik sowie onkrete Umsetzungsbeispiele. Alle wichtigen Infos erhalten Sie über ALWIS.

Bitte melden Sie sich online an über das LPM bis zum 14. März 2018.

  • Mittwoch, den 21. März 2018, 14.30-16.30 Uhr. Landesinstitut für Pädagogik und Medien, Raum 1-05, Beethovenstraße 26, 66125 Saarbrücken
  • Referenten: Manuel Matt, Lehrer am BBZ St. Ingbert, Michael Sticher, Lehrer an der Gemeinschaftsschule Eppelborn und Elinor Matt, Autorin des Lehrer- und Schülerheftes, Saarbrücken
  • LPM-Nr.: F1.601-0578

Ansprechpartner

Stephanie Vogel
Tel.: 0681 95434-36
Fax: 0681 95434-66
E-Mail: vogelmesaar.de

Büro:
Christine Hauser
Tel.: 0681 95434-39
Fax: 0681 95434-69
E-Mail: bildungmesaar.de